Motorradtreffs im Bergischen Land – Café Hubraum, Café Alte Schule, Landhaus Fuchs und das Rock Star


Bei meinem Umzug nach Hessen musste ich feststellen, dass es hier keinen Moppedtreff gibt. Ein Grund mehr mal was über die Treffs im Bergischen zu schreiben. Hier gibt es eine sehr große und lebendige Zweiradkultur, die sich gern und viel trifft um Gedanken auszutauschen, andere Moppeds zu sehen oder einfach nur gemütlich ein Kalt- bzw. Heissgetränk zu sich zu nehmen. Dazu habe ich 4 Treffs ausgewählt. Natürlich gibt es noch viel mehr, beispielsweise die Bevertalsperre oder das Café Schräglage! Einen Überblick über alle Treffs in NRW findet ihr hier!

Das Café Alte Schule befindet sich im Oberbergischen in Much-Niederbonrath. Sonderlich bekannt ist es m.E. nicht, es ist fast ein Geheimtip 😉 Dort trifft man auch meist auf einige Exoten: So sind Sonntag morgens bei schönem Wetter immer mehrere Oldtimer dort. Die Preise sind voll ok: Kaffee 1,40, Pommes Currywurst 4,50 und eine Cola 1,40€. Jedoch würde ich jedem der Hunger hat und dort etwas essen möchte zum Ham- bzw. Cheesburger raten 😉 Manchmal finden dort auch Vorträge statt. So waren Patrick, Alex, Marc und ich 2011 dort und haben uns den Vortrag von Erik Peters angesehen. Übernachten kann man in der Alten Schule übrigends auch: Es gibt eine Ferienwohnung und eine Zeltwiese. Eine Feuerstelle ist ebenfalls vorhanden!

Der wohl älteste Moppedtreff ist das Landhaus Fuchs in Kürten-Unterbersten. Selbst mein Vater war früher schon mit dem Motorrad dort. Aufgrund der Unfreundlichkeit des Wirtes ist dort jedoch seit Jahres ein ziemlicher Abwärtstrend an Besucherzahlen bemerkbar. Die Lage ist jedoch schön und idyllisch mitten im Bergischen Land. Trotzdem meide ich den Schuppen. Ich sehe nicht ein dem Herren, der das „Füchschen“ betreibt, mein Geld in den Rachen zu werfen.

Das Café Hubraum in der Kohlfurth in Solingen ist der wohl bekannteste Treff im Bergischen Land. Sehr einfach über die A 46 und die B229 zu erreichen, zieht er vorallem Biker aus dem Ruhrgebiet an. Und damit meine ich Biker 😉 Im Hubraum heisst es nämlich „Sehen und gesehen werden“. Am Wochenende sind Parkplätze mangelware und Sitzplätze erst recht 😉 Trotzdem sind die Preise ok (Kaffee 1,50, 0,4L Cola 2,50, Pommes Currywurst 4€)! Unter der Woche kann man dort auch mal in Ruhe drinnen sitzen und einen Kaffee trinken. Wer mal dort ist, sollte mal einen Blick auf die Zapfanlage werfen (mehr wird nicht verraten!) 😉

Das Rock Star in Solingen-Höhscheid hat erst vor kurzem eröffnet. Allerdings war ich so begeistert, das ich alleine Pfingsten 4 mal dort war. Nennt mir mal einen Moppedtreff ( und das ist in der Tat ein Mopped- und kein „Pseudo-Biker“-Treff! ) wo man mit Handschlag (!) begrüßt wird. Das Lokalität des Rockstar hat bereits eine recht bewegte Geschichte hinter sich: Jahrelang war sie als Ausflugslokal „Öhm“ bekannt. Egal wen ihr in Solingen fragen werdet, „beim Öhm“ kennt jeder. Nachdem die Gaststätte geschlossen wurde, zogen die Hells Angels dort ein. Was folgte waren vergitterte Fenster, Schüsse und die Atrappe einer Handgranate. Nun ist wieder ein MC dort eingezogen: „The Living Dead“.  Das Lokal wurde mächtig aufgehübscht: Im riesigen Hinterhof kann man nun unter mächtigen alten Bäumen sitzen, es gibt eine überdachte Bühne, einen Bereich mit Sand und Liegestühlen und 2 „Fressbuden“. Natürlich kann man auch drinnen an der Bar sitzen, aber bei warmen Temperaturen ist es unter den Bäumen wesentlich gemütlicher. Ich hatte das Gefühl, ich wurde im eigenen Garten sitzen. Eine Cola kostet 2€ und die Portion Pommes Currywurst 3,50€. Abends gibt es dann sogar frisch gegrilltes.  Falls das jetzt so klingt als ob ich Werbung für den Schuppen machen will: Ja! Denn der Treff ist einfach nur großartigst. Fahrt doch einfach selbst man hin 😉

Advertisements
Kategorien: Nebenbei, Treffen | Schlagwörter: , , | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Motorradtreffs im Bergischen Land – Café Hubraum, Café Alte Schule, Landhaus Fuchs und das Rock Star

  1. cgnypek

    Ich muss unbedingt mal wieder in Bergische fahren! Immerhin habe ich 20 Jahre in Bergisch Gladbach gewohnt. Das war aber vor meiner Motorradzeit.

    • Von Hattingen bist du doch recht schnell da 😉 Und Gründe ins Bergische zu fahren gibt es bestimmt mehr als genug 😉

      • Komme aus Sprockhövel , es ist richtig schön mit dem Moped nach Solingen zum Rockstar zu fahren 😉 uuund dann Erholung pur unter den mächtigen Bäumen ud wenn die Sonne scheint on the beach 😀

  2. Ah, meine alten Jagdgründe… danke für den Ausflug in die Vergangenheit.

  3. Das RockStar Cafe hat seit Anfang 2014 als Gaststätte geschlossen und dient nur noch als Clubhaus für den The Living Dead MC Solingen. Daher gibt es als einzige Regelmäßige Öffnungszeit nur noch den ersten Samstag im Monat, zum Open House. Über die anderen Eventtermine wie z.B. „Tanz in den Mai“ kann man sich auf der Homepage oder der FaceBook Seite des Clubs informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: