Wir sind doch die Guten 2 und „Heute ist der erste Tag an dem ich mich offiziell alt fühle“


Alles begann auf der Arbeit.

Ein guter Kollege, der eine 610er Husquarna fährt, erzählte von Problemen mit selbiger. Sie würde nach dem Winter nicht mehr anspringen. „Wir sind doch die Guten!“ dachte ich mir und bot an, mir das Mopped mal anzusehen. Für alle unwissenden: Die Husky hat nur einen Kickstarter. Und der ist auch noch links.

Eigentlich wollte ich nach der Arbeit direkt zu guten Freunden nach Gummersbach fahren jedoch, so dachte ich, könnte eine kleine Schraubereinlage nicht schaden.

Also fuhr ich vorbei und wir gingen in die Garage.

„Wie lang steht sie denn schon?“

„Ja so seit 4 oder 5 Monaten“

„Haste den Vergaser vorher leergemacht“?

„Was? Nö! Wie geht das denn?“

„…“

Also leerten wir erstmal den Vergaser und reinigten die Kerze, die durch die vielen Antretversuche schön schwarz und feucht war. Choke rein, ein paar Mal treten und Schwupps lief das Ding. Wir sind ja die Guten. Kleinigkeit.

Da läuft die schwedische Dame!

Da läuft die schwedische Dame!

Nach einem Dankeschön-Döner schwang ich mich auf die Honda und ab ging es nach Gummersbach.

Dort angekommen fand ich schon einige Moppeds unter`m Dach stehen. Darunter auch eine BMW. Kopfschütteld ob dieses „Fahrzeuges“ ging ich hinunter in den Garten und frage wem denn der Haufen gehöre. Martin, seines Zeichens „Präsident“ unserer Suzuki Interessengemeinschaft meinte nur es wäre seine. Dies führte wiederrum zu einem Lachanfall und Sprüchen meinerseits.

Was er nicht wusste: Einige Wochen zuvor hatte ich beim Lageraufräumen im Betrieb eine alte BMW R65/6 gefunden. In Teilen. Und da fing es an. Engelchen rechts: „Eigentlich ist die ja gar nicht so hässlich“ daraufhin Teufelchen links: „Aber es ist eine BMW, ein Rentermotorrad“. Jedenfalls kam es zu keiner Kaufvereinbarung zwischen mir und dem Besitzer des Zweirades, sodass ich den Gedanken wieder verwarf.

Und nun das. Engelchen rechts und Teufelchen links führten einen erbitterten inneren Reichsparteitag. Und jetzt kommt die Tatsache die mich selbst am meisten erschreckt hat: Das Engelchen gewann: „So eine BMW ist ja ein Qualitätsprodukt, da hast du bestimmt keinen Ärger mit. Und einen Kardan hat sie auch, das ist für dich als faulen Menschen genau das Richtige!“.

Bayrisches Alteisen

Bayrisches Alteisen

Beim Frühstück wurde dann hart verhandelt: „Martin, ich will die BMW“ „Ok, nimm mit!“. Der Preis stimmte auch und Martin hatte auch einen Hänger parat. So ein Zufall aber auch 😉

IMG_0258

Die BMW ist eine R65 Typ 248. Sie hat 62000km gelaufen und ist weitestgehend original, hat allerdings einige Stand und Rostschäden. Laufen tut sie natürlich auch nicht. Wäre ja auch langweilig. Außerdem habe ich noch nie ein fahrbereites Motorrad gekauft. Von der Kawasaki mal abgesehen, und die hat mir nicht unbedingt Glück gebracht. Dann doch lieber wieder so wie immer!

Jedenfalls erwischte ich mich kurze Zeit später dabei, das ich in einem Gespräch über „die BMW Fahrer“ feststellte, das ich nun selbst einer bin. Heute ist der erste Tag an dem ich mich offiziell alt fühle. Alt, aber glücklich.

 

P. S.:

Da der liebe Gott kleine Sünden sofort bestraft, ging prompt der Blinkerschalter der Honda kaputt. Ist halt kein deutsches Qualitätsprodukt 😉

 

Advertisements
Kategorien: Meine Moppeds, Nebenbei | Schlagwörter: | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „Wir sind doch die Guten 2 und „Heute ist der erste Tag an dem ich mich offiziell alt fühle“

  1. Alles abbauen was zu viel ist und dann einen Krückstockhalter dran schrauben. Du Jung-Rentner!

  2. Patty

    so schnell kann es gehen im Leben 🙂 Viel Spaß damit

  3. Ich war gestern mit einer neuen BMW R 1200 R unterwegs, allerdings geliehen, und hatte echt Spaß mit dem Teil. Und ich hab mich jung gefühlt!!! Nicht immer mit der ollen Zephyr, bei der alles schwer geht und die jetzt schon wieder eine neue Kette braucht … . Ich es liegt am Alter des Motorrades, ob man sich jung oder alt fühlt. Altes Motorrad = nostalgie = alt; neues Motorrad = easy going = jung 🙂

  4. Willkommen im Club der aufrechten „Ich fahre BMW aber sags nicht weiter!“ -Senioren.

  5. Pingback: Los geht’s | moppedfahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: