Baumärkte


Der Baumarkt.

Pilgerstätte eines jeden Schraubers, Handwerkers und Gärtners (wozu der grüne Daumen genutzt wird lassen wir jetzt mal aussenvor!)

Von Zeit zu Zeit ist man also gezwungen sich auf eine Pilgerreise zu begeben um Nachschub für die heimische Bastelei zu besorgen. Gestern war es bei mir wieder soweit. Und wie so oft, wurde ich erst im zweiten Anlauf fündig.

Zur Vorgeschichte: Ich bin dabei die BMW fit für den Tüv zu machen. Da sie länger gestanden hat, ist die vordere Bremse fest. Also wollte ich sie zerlegen und reinigen. 3 der 4 Schrauben gingen auch wunderbar auf. Es handelte sich nebenbei um 10er Schrauben, die mit einem 8er Imbus versehen waren.

Die Verschraubung der Zange an der Gabel war überhaupt kein Problem, die Schrauben welche die Zangen zusammenhielten schon. Die eine ging geradeso noch auf. Die Zweite rührte sich keinen Millimeter. Also erstmal WD40 von hinten ins Gewinde und ein bisschen warten. Noch einen trockenen Schlag auf die Schraube und dann versuchte ich mein Glück. Natürlich zerstörte ich dabei das Gewinde. An sich nicht soo schlimm, man kann ja immernoch eine Vielzahnnuss einschlagen. Nun kommen wir zum Kern meines Problems: Ich brauchte eine Vielzahn-Nuss. Also ab zum Baumarkt.

Da es näher war, versuchte ich es erstmal bei dem sympathischen Unternehmen, das alles reduziert, ausser Tiernahrung. Erfahrungsgemäß finde ich dort nie was ich brauche, das war schon immer so. Nun auch wieder. Maximale Größe war ein T25. „Wie süß“ dachte ich mir und suchte einen Verkäufer. Jeder von euch der schonmal in einem Baumarkt war wird jetzt lachen. Letztendlich versuchte ich es an der Info, die mir freundlich ans Herz legten doch mal einen Verkäufer zu fragen.

Danke und auf wiedersehen!

Also auf zu der anderen grossen Kette, ihr wisst schon, die mit dem Eichhörnchen.

„Entschuldigung, ich brauch`ne Torx-Nuss!“

„Welche Größe?“

„Müsst ich mal schauen, ist für eine vermurkste 8er Imbus…“

„Das müsste ein T50 oder T55 sein, komm grad mal mit“

T55 mitgenommen, noch schnell eine Currywurst mit Fritten und wieder ab in die Garage.

Irgendwie werde ich immer nur beim Eichhörnchen fündig.

Zurück in der Garage den Torx eingeschlagen und: „Peng“ Hatte ich den halben Schraubenkopf auf der Nuss stecken.

Letztendlich habe ich den restlichen Kopf mit dem Dremel entfernt.

Der Vorbesitzer, oder wer auch immer, hatte die Schraube eingeklebt. In einem Teil wo nichtmal Gewinde war.

Auf den überstehenden Teil werde ich ein Gewinde schneiden und zwei Muttern darauf kontern, dann sollte sie rausgehen. Ist ja jetzt auch nicht mehr eingeklebt…

Den Grund für die festen Bremskolben habe ich auch gefunden: Eine der Staubschutzkappen hat einen Riss, wodurch der Kolben wunderbar festgerostet ist.

Das ist jedoch eine andere Geschichte…

 

Wie geht es euch bei Baumärkten? Was könnt ihr empfehlen? Wovon würdet ihr abraten?

Advertisements
Kategorien: Nebenbei | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Baumärkte

  1. Du wirst ja so richtig zum ProfibloggerSocial-Media-Experten, so mit Call-To-Action am Ende 😉

    In Karlsruhe ist der Hornbach der einzig brauchbare Baumarkt mit vernünftigem Sortiment, wobei ich für Schrauben und Werkzeug gerne auf 2 dafür verfügbare Fachhandel zurückgreife, wo es dann auch wirklich alles in ordentlicher Qualität gibt.

    Deren Zielpublikum ist eigentlich das Gewerbe, was man sowohl an den Öffnungszeiten merkt, als auch an der Mindespreisregelung. Lose Schrauben kosten immer pro Sorte mindestens 4 Euro, um den Handlingaufwand zu bezahlen. Sorgt dann dafür, dass ich immer die Menge kaufe, die ich für 4 Euro bekomme, auch wenn ich nur eine brauche. So kann man sich auch einen Vorrat anlegen 🙂

    Dafür hast du die Qual der Wahl zwischen verzinkt, vernickelt, blank, A2, etc: http://www.schrauben-jaeger.de/shop/de/sys/

  2. Hallo Micha,
    ich persönlich gehe auch ganz gerne zum Würth, ist allerdings nur für Gewerbe. Da wir von der Firma da ein Konto haben ist das kein Problem 😉 Was das Eichhörnchen angeht….. das ist ein Bieber! Den Unterschied erkennst du ganz leicht wenn du einen Bieber in einer Baumkrone absetzt und paralell dazu ein Eichhörnchen unter Wasser drückst. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: