Beiträge mit dem Schlagwort: DR

Da geht sie hin

 

 

 

 

Bild

Eingepfercht in einem Sprinter zwischen Nähmaschinen. Mein Baby, meine kleine Dreckfräse, meine DR.

Ich habe sie von Grund auf aufgebaut. Es gab kein Teil, dass ich nicht in den Fingern hatte.

„Jetzt ist sie weg, weg, und ich bin wieder allein, allein“ (Die Fantastischen Vier)

Es war die logische Konsequenz aus dem Kauf der BMW und der Tatsache, das sie als Alltagsfahrzeug und für längere Strecken einfach nicht das Richtige war.

Wir hatten wunderbare Zeiten zusammen: Island, diverse Ausflüge (auf Enduro Strecken),Campen mit den Jungs, DR-Treffen, GS-Treffen, und zuletzt die Baja. 30000km verbrachten wir zusammen. Nur einmal lies sie mich im Stich. Aufgrund des Vorbesitzers des Motors.

Nun verrichtet sie ihren Dienst in Rumänien. Artgerechte Haltung. Wenigstens etwas das mir den Abschied erleichtert..

Ich werde immer voller Freude an sie denken. Jedem der darüber nachdenkt sich eine DR zuzulegen rate ich: Tu es!

 

Bild

Kategorien: Meine Moppeds | Schlagwörter: | 2 Kommentare

Werkstadtgebabbel der Suzuki GS IG Hessen bzw. der Benzinsportgruppe Sexy Men

Am Wochenende des 20/21. Oktobers hatte die GS IG Hessen wieder zum fast schon traditionellen Saisonabschluss geladen 🙂

Freitag Abend bekam ich schon Besuch von meiner werten Frau Mutter, sodass wir Samstag Morgen zu zweit von Giessen über den Taunus nach Rosbach v.d. Höhe knatterten. Wunderbare 70km durch sonnenbeschienene Wälder, die in allen Farben des Herbstes blühten, oder eben gerade dabei waren mit dem Blühen aufzuhören und dies mit wunderbaren Rot-, Gelb- und Brauntönen zeigten 😉

In der Werkstatt angekommen gab es erstmal einen leckeren Kaffee:

Kaffeekocher… oder doch nur die Kurbelgehäuseentlüftung ;)?

Ob des wunderbaren goldenen Herbsttages füllte sich der Hof recht schnell mit Moppeds, sodass am Ende 20 Maschinen auf dem Hof standen. Der Großteil alte GS`en, aber auch eine schöne alte GSX-R, eine Triumph Tiger sowie ältere bayrische Damen, die ganz offensichtlich den Kampf gegen die Schwerkraft verloren hatten.

Zu bewundern gab es außerdem Mops neueste GS1000, die er eigens für das „Im Kreis fahren“ zusammengebaut hatte. Zusammen mit einigen andern Bekannten hatten Mops und Fish dazu die „Benzinsportgruppe Sexy Men“ gegründet. Ein schöner Name. Ob er zu den Herren passt, muss wohl an anderer Stelle diskutiert werden 😉

Die Teilnehmerschaft war erfreulich weit gesät: Natürlich kamen die meisten aus Hessen, aber auch aus der Stadt der nächtlichen Stille Karlsruhe und selbst aus dem Nohen Norden hatte jemand den Weg in den Taunus gefunden. 600km einfach. Respekt.

Nachdem sich der Abend ankündigte fuhren wir ins Domizil von einem der Gastgeber um dort den gemütlichen Teil des Abends zu starten. Der Grill wurde angeschmissen und Bier und seltsame ukrainische Getränke begannen zu fliessen 😉

Am nächsten Morgen ging es dann ins Heim des zweiten Gastgebers um dort ein wunderbares Frühstück einzunehmen 🙂

Gegen 13 Uhr fuhren meine Mutter, Martin und ich dann los gen Norden. Martin setze sich recht schnell ab, da die Gixxer leistungsmäßig nicht so ganz auf einer Stufe mit DR und Clubman liegt 😉 In Grävenwiesbach setze ich mich in Richtung Giessen ab.

Leider wurde ich auf dem Heimweg noch von einem heimtückischen Insekt in die Sitrn gestochen, was letztendlich mit Arztbesuch und Antibiotika endete. Trotzdem war es ein super Wochenende, welches sich nächstes Jahr hoffentlich wiederholen wird. Denn nach dem dritten Mal spricht der Kölner schliesslich von Tradition 😉

 

Kategorien: Ausflüge, Nebenbei, Treffen | Schlagwörter: , , , | 2 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.